Sonntag, 1. Februar 2015

Zeit für News!


Die kälteste Zeit des griechischen Winters ist vorüber. In den letzten Wochen konnte der Innenausbau mit grossen Schritten voran gebracht werden. Weiterhin nimmt der Einbau der Schiffstechnik viel Zeit in Anspruch.

Diese Woche konnte die Hauptmaschine das erste Mal gestartet werden. Dabei konnten das Abgassystem und die ersten Kühlsysteme getestet werden. Trotz des schnell drehenden Turbodiesels
im Bauch des Schiffs und einer 9m langen Antriebswelle wird die Geräuschkulisse auf der Summerset angenehm werden. Läuft der Motor im Standgas kann man sich im Motorraum noch gut unterhalten (Ist für die Gäste nicht relevant aber für den Techniker sehr angenehm...) Nachdem der Motor angefahren werden konnte, werden bei einer zweiten Inspektion alle Schläuche und Dichtungen getauscht um für den ersten Einsatz auf See langfristig "ready" zu sein.


 Die Werkstatt musste aus dem Deckhaus ausgelagert werden, um den Boden einzuziehen. Nächste Woche ist auch dieser Schritt gemacht und die Stahl-Decks und Treppen mit Eichenholzparkett verkleidet. Dieser Natur-Bodenbelag gibt dem Innenraum eine wohlig warme Atmosphäre.

Eine weitere Baustelle ist die Küche, die vollständig aus Edelstahl gebaut wird. Ebenfalls die Wandverkleidungen bestehen aus dem hygienischen Metall.
Hinter dem Küchenmobiliar  steckt die eigentliche Arbeit. Die Galley (naut. Küche) befindet sich über dem Maschinenraum zwischen dem Bug und Deckschott. Dies bedeutet, dass alle Leitungen und Kabel wasserdicht durch die Wände und den Boden geführt werden müssen.
Durch die Sicherheitstechnischen Auflagen darf also auch bei Wasser in der Küche kein Wasser in den Maschinenraum oder durch die Schotten gelangen.

In den nächsten 2 Wochen passiert folgendes:

- Einbau und Inbetriebnahme des Leitstandes
- Einbau und Inbetriebnahme des 3 Phasen-400V Netzes und der 24V DC Versorgung.
- Fertigstellung des Kühlkreislaufes und der Warmwassersysteme
- Fertigstellung der Holzarbeiten (Bodenbeläge)
- Fertigstellung Assenanstriche und Antifouling

Na dann: Hoch die Ärmel!

Fibo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen